„Sauberhafter Schulweg“: Schülerinnen und Schüler der Henry-Benrath-Schule setzen Zeichen für den Umweltschutz

Verpackungen, To-go-Becher oder Flaschen: Statt Dinge nach dem Gebrauch im Mülleimer zu entsorgen, werden sie oft achtlos an den Straßenrand oder in die Natur geworfen. Am „Sauberhaften Schulweg“ sind Schülerinnen und Schüler deshalb hessenweit unterwegs, um die Umwelt von diesem Abfall zu befreien. Auch in Friedberg gehen die Kinder und Jugendlichen der Henry-Benrath-Schule mit gutem Beispiel voran, sammeln und engagieren sich für den Umweltschutz.

Am Dienstag, den 25. Juni 2019, in der letzten Schulwoche nahm die Klasse 9 G1 mit ihrer Klassenleitung Frau Gruner an der Aktion “sauberhafter Schulweg” teil. Im Rahmen dieser Aktion wurde das Areal rund um die Seewiese gesäubert und ca. 30 Kg Müll gesammelt. Trotz der hohen Temperaturen halfen die Schülerinnen und Schüler fleißig, öffentliche Plätze wie beispielsweise den Spielplatz von allerlei Unrat zu befreien.

Stellvertretender Schulleiter Peter Schäfer freut sich, dass sich in den vergangenen Jahren immer mehr Schulen in Hessen an dem Aktionstag beteiligen: „Beim ‚Sauberhaften Schulweg‘ werden Schülerinnen und Schüler auf lebendige Weise für das Thema Abfall, Abfallvermeidung und Ressourcenschutz sensibilisiert. Sie erleben vor der eigenen Haustür, welche Folgen Müll für die Umwelt hat und lernen so auch ihr eigenes Abfallverhalten zu hinterfragen. Und sie setzen mit der Sammelaktion ein wichtiges Signal für uns alle!“

Der „Sauberhafte Schulweg“ findet jährlich im Rahmen der Umweltkampagne „Sauberhaftes Hessen“ der Hessischen Landesregierung statt. Unterstützt wird sie vom Förderverein „Sauberhaftes Hessen“ e.V. und seinem Partner, der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Ziel der Kampagne ist es, das Bewusstsein für eine intakte Umwelt, den Wert von Ressourcen und die Wichtigkeit von Abfallvermeidung zu sensibilisieren und zu schärfen. Bereits seit 17 Jahren engagieren sich Kinder und Jugendliche bei dieser Aktion für den Umweltschutz in ihrer Umgebung und sind damit Vorbilder.